Kamerun


In Kamerun pflegen wir eine Partnerschaft mit der Presbyterianischen Kirche (PCC) im Bezirk Dikome

Die Presbyterianische Kirche im Bezirk Dikome ist schon über 35 Jahre Partnerin des Freundeskreises.

Seit 2016 herrschen im englischsprachigen Landesteil Kameruns bürgerkriegsähnliche Zustände. Der ländlich geprägte Kirchenbezirk Dikome zu Füßen der Rumpiberge ist davon stark betroffen. Die schon immer sehr schwache Infrastruktur ist weitgehend zerstört. In der momentanen Situation ist Aufbauhilfe notwendig; sie wird auch noch lange nötig sein.

 

Aktuelle Informationen zur Situation in Kamerun sind hier zu finden: www.brennpunkt-kamerun.org

 

 In ruhigen Zeiten haben wir verschiedene Projekte unterstützt: 

In Kamerun gibt es seit dem Jahr 2015 Schulgärten an der GHS (Governmental High School)  Dikome (Balue), an der GHS Bisoro, an der Governmantal Secondary School) Ibemi, PS (Presbyterian School) Matoh, und an der PS Matoh Butu. Mit dem Anbau von Kaffee und der Aufzucht von Schweinen und Hühnern wird Geld für die PTA (Parent –Teacher Association) verdient.  Verantwortliche wurden geschult und geben nun die Informationen an Schüler und Lehrer weiter, die die Gärten bzw. Ställe betreuen. Die Finanzierung von uns wurde als Anschubfinanzierung verstanden, und mit den rücklaufenden Geldern sollen neue Schulgartenprojekte ermöglicht werden.

Das Schulgartenprojekt entstand auf Initiative der kamerunischen Partner und wird, wie auch die Schülerförderung, von den Partnern verwaltet. 

In Dikome und Madie gibt es Presbyterian Healthstations (kirchliche Gesundheitsstationen), die wir in den letzten Jahren mit Verbrauchsmaterialien, einem neuen Dach, Betten und Matratzen unterstützt haben 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.